058342AC-D8F7-41BA-B5A3-F00B512117CA.jpeg

Ernährungstherapie.

Ernährungstherapie.

Das Fundament des ganzheitlichen Ernährungskonzeptes bildet die Vollwerternährung, die sich an den gegenwärtigen Lebensbedingungen orientiert. Dominierend werden pflanzliche Lebensmittel mit geringem Verarbeitungsgrad verzehrt. Ebenso Heilfasten kommt unter Anleitung zum Einsatz.

4A337688-DBD5-4E50-AB7E-64A6CA2F9D57.jpeg

Was ist Ernährungstherapie?

Verzichten Sie auf Fertigprodukte .

In der Naturheilkunde ist die Ernährungstherapie gegenüber den sonstigen Therapien ein bedeutendes Element des therapeutischen Gesamtkonzepts und zielt auf eine verbindliche, persönliche Anleitung des Patienten zu beständigen, wissenschaftlich fundierten Massnahmen.

Diätetik ist die Lehre von der Komposition der Nahrung, sowohl von der Ernährung in vor allem in besonderen Lebenssituationen, zum Beispiel bei Erkrankungen, im Alter oder im Laufe von der Schwangerschaft. Die Ernährungstherapie wird bei ernährungsabhängigen Erkrankungen und krankheitsbedingten Ernährungsproblemen eingesetzt und erstrebt ein individuelles Therapieziel aufgebaut auf einem individuellen Therapieplan.

Grundlage des ganzheitlichen Ernährungskonzeptes bildet die Vollwerternährung, die sich an den zeitgenössischen Lebensbedingungen orientiert. Überwiegend werden pflanzliche Lebensmittel mit geringem Verarbeitungsgrad verzehrt. Diese sollten möglichst aus ökologischer Erzeugung sowohl am besten saisonal aus der Region stammen.

In der Ernährungsberatung wird fürs Erste eine Anamnese durchgeführt, damit der IST-Zustand geklärt werden kann. Hier reflektieren Sie Ihr Ernährungsverhalten. Auf diese Weise kann ganz individuell auf jede Situation eingegangen und anhand des aktuellen Ernährungsstatus beraten werden. Im weiteren Verlauf der Beratung werden dann einzelne Punkte zusammen mit Ihnen modifiziert, sowohl ... als auch die praktische Umsetzung besprochen.

Die Ernährungstherapie beinhaltet somit konkret die Erstellung individueller Ernährungspläne und verhaltenstherapeutische Schritte unter Einbeziehung sozioökonomischer, familiärer und beruflicher Bedingungen, die auf Bedürfnisse in der Therapie abgestimmt sind.

Ziel der Ernährungstherapie ist es, Stoffwechsel- und Magen-Darm-Erkrankungen mittels der Überprüfung der Nährstoffzufuhr zu kompensieren und die klinischen Folgen zu beschränken bzw. zu blockieren.

Nebst der Ernährungstherapie in der Naturheilkunde setze ich auf Individualität, Bewusstseinsänderung und Emotionalität, statt auf Rationalität und reine Wissensvermittlung. Mein Angebot erstreckt sich über diverse Entlastungskostformen und Fastentherapie bis hin zu konkreten Ernährungsempfehlungen bei Unverträglichkeiten, Allergien und Konstellationen mehrerer Erkrankungen.

Folgende ernährungsabhängige Erkrankungen werden behandelt.

  • Adipositas

  • Diabetes mellitus

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck

  • Osteoporose

  • Rheuma

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts z.B. Zöliakie, Divertikulose

  • Herz-, Nieren-, Leber- oder Pankreasinsuffizienz

  • Auch einige Krebstherapien können durch eine gezielte Ernährung unterstützt werden.

  • Fettstoffwechselstörungen

  • Gicht

  • Fettleber und Leberzirrhose

  • Lebensmittelintoleranzen

  • Mangelerkrankungen allgemein und Struma

Das könnte Sie auch interessieren

35CFF51F-AF8F-46E7-9C7E-2DA3896C2AD2.jpeg

Magen-Darm-Erkrankungen.

Wieder­herstellung des gestörten Darm­milieus.

DBDF49F2-60C5-46C7-BAD7-AE2CC26A1987.jpeg

PRECISION-GENEOMETRY®

Personalisierte 6-Monatskur zur positiven Veränderung der Epigenetik mit Phythonährstoffen.